Warning: "continue" targeting switch is equivalent to "break". Did you mean to use "continue 2"? in /homepages/15/d661066013/htdocs/app661246872/wp-content/plugins/revslider/includes/operations.class.php on line 2323

Warning: "continue" targeting switch is equivalent to "break". Did you mean to use "continue 2"? in /homepages/15/d661066013/htdocs/app661246872/wp-content/plugins/revslider/includes/operations.class.php on line 2327

Warning: "continue" targeting switch is equivalent to "break". Did you mean to use "continue 2"? in /homepages/15/d661066013/htdocs/app661246872/wp-content/plugins/revslider/includes/output.class.php on line 3165
Besuch von Kaia Health Software – Stephan Pilsinger – Bundestagsabgeordneter für München-West/Mitte

Besuch von Kaia Health Software

Besuch von Kaia Health Software

Besuch von Kaia Health Software

Digitalisierung im Gesundheitsbereich ist ein spannendes Thema. Sie wird das Gesundheitswesen in den nächsten Jahren revolutionieren. Als Gesundheitspolitiker ist es meine Aufgabe, die neuesten Entwicklungen in diesem Bereich zu verfolgen und hierauf entsprechend zu reagieren - sei es durch eine stärkere Vernetzung von Akteuren im Gesundheitsbereich oder auch durch Erarbeitung von Gesetzen - die die Durchsetzung von innovativ, bereichernden Ideen fördert. Deshalb besuchte ich im Rahmen meiner Sprechstunde ein junges, im Gesundheitsbereich tätiges Startup Unternehmen in München. Die Kaia Health Software GmbH entwickelt zusammen mit Schmerzexperten der TUM München eine App, die bei chronischen Rückenschmerzen zur Anwendung kommt. Und eine weitere App hat das Ziel, das Leben von COPD Patienten zu erleichtern. Die App verfolgt dabei einen ganzheitlichen Ansatz, der den Schmerz nicht nur physisch in Angriff nimmt, sondern auch psychisch und pädagogisch mit dem Patienten in Kontakt tritt. Der Vorteil der App liegt daher nicht allein darin begründet, dass man nicht auf einen Termin bei einem Physiotherapeuten warten muss, vielmehr besteht der große Vorteil darin, dass mit der App ein ganz auf den Patienten abgestimmter Trainingsplan ausgearbeitet wird, der die Besonderheiten jedes Patienten aufnimmt und durch tägliche Anrufe den Patienten ermahnt, die abgestimmten Übungen kontinuierlich anzugehen. Nur durch kontinuierliches Training kann bei Schmerzen im chronischen Bereich eine Besserung der Befindlichkeit eintreten. Der Erfolg der App gibt den Machern Recht. Mittlerweile übernimmt bereits ein Teil der Krankenkassen die Kosten für die App. Dies zeigt mir einmal mehr: Mit innovativen Ideen lässt sich das Gesundheitswesen verbessern und wird dem Patienten geholfen! Die Digitalisierung bringt uns ungeahnte Möglichkeiten – auch im Gesundheitswesen. Wir müssen sie aber in die richtigen Bahnen lenken und Forschung, Entwicklung und Gesundheitswirtschaft besser verzahnen, um den Nutzen für den Patienten zu maximieren.

 

Close