Meine Themen


Sicherheit und Integration

München gilt als eine der sichersten Großstädte der Welt. Ich habe mich auch deswegen in meiner Heimatstadt immer sehr wohl gefühlt, da ich mir nie wirklich Sorgen um meine Sicherheit machen musste. Das offene Miteinander von Menschen verschiedener Herkunft, Religion und Ethnie ist immer von großer Toleranz geprägt. Ich möchte mich dafür einsetzen, dass sich die Bürgerinnen und Bürger weiterhin keine Sorgen um Ihr Wohlergehen machen müssen. Deshalb fordere ich  eine personelle, finanzielle und gesellschaftliche Stärkung der Polizei sowie einen Ausbau der Videoüberwachung an öffentlichen Plätzen ein. Außerdem bin ich der festen Überzeugung, dass wir unsere Integrationsbemühungen intensivieren müssen. Dazu ist das Lernen der deutschen Sprache, die Akzeptanz  unserer Werte und Gesetze durch die Neubürger unerlässlich. Ich möchte, dass in München weiterhin der Grundsatz von "Leben und Leben lassen" gilt, und Sicherheit hohe Priorität hat.

 

Familie und Beruf

Für mich ist meine Familie sehr wichtig. Ich habe mit Ihr gemeinsam gute und schwierigere Zeiten durchlebt. Deshalb sind für mich Familien das Rückgrat der Gesellschaft. Fast nirgendwo sonst übernehmen Menschen so für einander Verantwortung und entlasten somit auch den Staat und das Gemeinwesen. Ich bin der festen Überzeugung, dass Menschen, die in einer Familie füreinander Verantwortung übernehmen, vom Staat unterstützt werden müssen. Besonders wichtig ist mir dabei Unterstützung von Kindern -  durch die höheren Lebenshaltungskosten in München sind Familien mit Kindern besonders gefordert. Ich möchte den Menschen nicht vorschreiben, wie sie zu leben haben. Deshalb bin ich der Meinung, dass sowohl Eltern dabei gefördert werden sollten, wenn sie Ihre Kinder selbst betreuen oder eine Kita/einen Kindergarten oder Ganztagsbetreuung nutzen.

Altersarmut und Generationengerechtigkeit

Vielen Rentnern in München geht es gut. Dennoch gibt es auch viele ältere Menschen, denen hohe und weiter steigende Mieten Probleme bereiten. Besonders alleinstehende Frauen sind oft von Altersarmut betroffen. Mir ist es wichtig, dass Menschen, die Kinder -  und damit auch zukünftige Renteneinzahler -  großgezogen haben, und dazu auch beruflich ausgesetzt haben, nicht mehr bei der Rente benachteiligt werden. Außerdem ist es mir wichtig, dass Menschen, die 45 Jahre gearbeitet und eingezahlt haben, von ihrer Rente ordentlich leben können. Als jungem Menschen ist für mich zentral, dass die Rente generationengerecht gestaltet wird. Der Staat muss Menschen dabei helfen, in jungen Jahren für das Alter vorzusorgen. Besonders der Erwerb von Wohneigentum erweist sich als sichere Wertanlage und Altersvorsorge.

Wirtschaft und Digitalisierung

München ist ist die wirtschaftlich bedeutsamste Stadt Deutschlands. Damit Münchens Firmen weiterhin erfolgreich sind, müssen wir uns auf die Herausforderungen der Zukunft einstellen. Vor allem die Digitalisierung der Wirtschaft wird die Arbeit der Menschen enorm verändern. Viele Tätigkeiten werden in nicht ferner Zukunft  automatisiert verrichtet werden. Auf diese Herausforderungen der Zukunft müssen wir vorbereitet sein. Wir müssen die Bevölkerung spezifisch fort- und ausbilden, damit Sie den neuen Anforderungen der Arbeitswelt standhalten können. Wichtig ist mir aber auch, dass wir uns darüber Gedanken machen, wie wir diejenigen versorgen wollen, die diesen Herausforderungen vielleicht nicht standhalten können. Dabei bin ich auch für unkonventionelle Lösungsansätze offen.

 

Umwelt-/Verbraucherschutz und Nachhaltigkeit

Meine Freizeit verbringe ich gerne in der Natur, besonders gerne in den Bergen. Auch als Christ ist mir die Bewahrung der Schöpfung und damit der Umweltschutz ein Herzensanliegen. Ich möchte mich dafür einsetzen, dass innovative Technologien,  die die Umwelt schonen - wie z.B. Elektromobilität - verstärkt gefördert werden. Als Arzt konnte ich oft feststellen, wie wichtig ein gesundes Leben und eine gesunde Ernährung sind. Deshalb setze ich mich für eine intensive Aufklärung -  auch in Schulen -  über eine gesunde Ernährung ein. Auch eine tiergerechte Haltung gehört für mich zur Bewahrung der Schöpfung dazu. Mir ist es wichtig, dass die Menschen verstärkt über Gesundheitsrisiken aufgeklärt werden. Verbote und Bevormundung, wie z.B. die Einführung von „Veggiedays“, lehne ich dagegen ab.

 

Mieten und Wohnen in München 

Seit ich denken kann, steigen die Mieten und die Wohnungspreise in München. Vor allem in den letzten Jahren haben diese  enorm angezogen. Viele meiner Freunde hatten große Problem, eine bezahlbare Wohnung zu finden. Besonders mit Kindern gleicht dies teilweise einer Suche einer ,,Nadel im Heuhaufen". Auch der Erwerb von Eigentum ist für viele Menschen nahezu unerschwinglich geworden. Ich möchte mich deshalb dafür einsetzen, dass der Wohnungsbau angekurbelt wird, und hindernde, unnötige Regularien und Bürokratie vermindert werden. Außerdem ist mir die Förderung von Wohneigentum für Familien sowie bezahlbarer Wohnraum für sozial Schwache wichtig. Ich möchte dennoch die Siedlungsstruktur Münchens nicht zerstören. Der vielfältige Charakter der einzelnen Stadtteile muss erhalten bleiben, und es darf nicht jedes Stückchen Grün verbaut werden. Deshalb kann eine Lösung der Wohnungsproblematik nur gemeinsam mit den Umlandgemeinden gefunden werden.

 

Verkehr in München

Bereits auf meinem Schulweg ins Adolf-Weber-Gymnasium in Neuhausen oder später zur Universität war die Überfüllung der S-Bahn sowie die diversen Störungen ein echtes Problem für mich. Dies hat sich seit damals nochmal deutlich verstärkt, da immer mehr Menschen nach München gezogen sind. Die Straßen sowie die öffentlichen Verkehrsmittel in München sind total überlastet. Deshalb setze ich mich für den Ausbau der U-Bahnen und S-Bahnen ein. Ein Anschluss Pasings an die U-Bahn sowie  eine Verlängerung nach Freiham und später Germering sind so bald wie möglich durchzuführen. Ferner muss die U-Bahn von Moosach über Allach/Untermenzing und den Obermenzinger Autobahnkreisel nach Pasing verlängert, und damit ein U-Bahnring im Westen geschaffen werden. Generell sind ein Schnellbahnanschluss an den Flughafen, der Bau der 2. Stammstrecke, der Bau des Autobahnsüdrings sowie der Landshuter-Allee-Tunnel wichtige Zukunftsprojekte für München und haben meine vollste Unterstützung. Wichtig  ist mir, dass es in München eine pragmatische und unideologische Verkehrspolitik gibt, die sowohl einen fließenden Individualverkehr zulässt, wie auch ein funktionierendes Netz von U- und S-Bahnen und Bussen sicherstellt.

 

Bildung: 

Ich bin der festen Überzeugung, dass eine gute Ausbildung die Basis für den Erfolg eines Menschen und der deutschen Gesellschaft ist. Nur durch sie kann der Wohlstand in unserem Land dauerhaft erhalten werden. Deshalb müssen wir die individuelle Förderung massiv ausbauen. Unser duales Ausbildungssystem mit Lehre und Berufsschule muss unbedingt erhalten werden. Wir brauchen auch weiterhin gute Praktiker und Handwerker. Der Mensch beginnt nicht erst ab dem Abitur, sondern jedes Kind sollte in seinen Begabungen gefördert werden. Der Bildungsstandort München muss weiter einer unserer Schwerpunkte sein.

Aktuelle Beiträge aus den Kategorien "Meine Themen" und "München":

Close