Herausforderungen des Ehrenamts diskutiert – „Pilsingers Sprechstunde beim SV Waldeck Obermenzing“

Herausforderungen des Ehrenamts diskutiert – „Pilsingers Sprechstunde beim SV Waldeck Obermenzing“

Herausforderungen des Ehrenamts diskutiert – „Pilsingers Sprechstunde beim SV Waldeck Obermenzing“

Unsere vielseitige Vereinslandschaft stärkt das Gemeinwesen und die aktive Bürgergesellschaft. Eine besondere Bereicherung sind die Vereine, die eine starke Jugendarbeit machen. Im Rahmen meiner Reihe „Pilsingers Sprechstunde“ besuche ich Institutionen, Verbände und Menschen im Wahlkreis München-West/Mitte um herauszufinden, was sie bewegt oder wo der Schuh drückt. In diesem Zusammenhang habe ich vorbeigeschaut bei Robert Steinhauser, dem stellvertretenden Vorsitzenden des SV Waldeck Obermenzing e.V. . Der SV Waldeck Obermenzing ist ein erfolgreicher Verein mit über 1000 Mitgliedern.

Der 1920 gegründete SV Waldeck Obermenzing macht sportlich eine herausragende Arbeit, vor allem mit erfolgreichen Jugendmannschaften. Bei diesen spielen aktuell alle Großfeldteams mit einer Mannschaft in der Bezirksoberliga. Neben sportlichen Leistungen wird beim SV Waldeck Obermenzing auch charakterliche Bildung und persönliche Weiterentwicklung groß geschrieben. 410 Kinder und Jugendliche aus 46 Nationen spielen derzeit beim SV Waldeck Fußball   - die jüngsten sind vier Jahre alt. So viele wollen mitmachen, dass man leider nicht nur Platzprobleme, sondern auch Probleme hat, genügend aktive Trainer zu haben. Auch hier ist der Verein federführend tätig:  Nachwuchsarbeit wird nicht nur bei den Fußballern geleistet, sondern insbesondere auch beim Trainernachwuchs.

Der Verein hat dabei nicht „nur“ Fußball im Programm, sondern auch Mutter-Kind-Turnen, Kinderturnen, & Geräteturnen, Fitnessgymnastik, Nordic Walking, Wirbelsäulengymnastik und Seniorengymnastik an.

Ich habe selbst als Jugendlicher die Erfahrung gemacht, das Mannschaftssport als junger Mensch – in meinem Fall beim Handballclub Post-Sportverein -  eine hervorragende Möglichkeit ist, sich persönlich weiterzuentwickeln: Erste Erfolge aber auch schwere Niederlagen bilden einen reichen Erfahrungsschatz, von dem man ein Leben lang profitiert. So eine Verein hat also einen wesentlichen  pädagogischen Auftrag in Ergänzung zu familiärem Umfeld und Schule.

Mit Robert Steinhauser habe ich mich länger über den Zusammenhalt im Verein unterhalten. So ein Verein ist auch eine Begegnungsstätte der Generation, bei der die älteren Mitglieder ihre Erfahrungen und die jungen Mitglieder neue Sichtweisen und den Schwung der Jugend einbringen.

Auf dem U9 Jugendturnier am 22/23.Juli  bei dem neben dem SV Waldeck Obermenzing unter anderem auch der FC Bayern München teilnehmen wird, habe ich mich gerne bereiterklärt, als Schirmherr zu fungieren.

 

 

 

 

Close