Stiftung Internationale Jugendbibliothek in Schloss Blutenburg

Stiftung Internationale Jugendbibliothek in Schloss Blutenburg

Stiftung Internationale Jugendbibliothek in Schloss Blutenburg

Im Rahmen meiner Pilsingers Sprechstunde besuchte ich die Stiftung Internationale Jugendbibliothek in Schloss Blutenburg, Obermenzing, um das Haus und dessen Arbeit kennenzulernen.
Die Bibliothek erhält als weltweit größte Spezialbibliothek für internationale Kinder- und Jugendliteratur mit ihren zahlreichen Veranstaltungen, Ausstellungen und Projekten Bundesinteresse und wird deshalb seit Jahren vom Bundesfamilienministerium sowie vom Freistaat Bayern als auch der Landeshauptstadt München institutionell gefördert.
Sie wurde 1949 von Jella Lepman, einer jüdischen Journalistin, als Zeichen für Frieden und Völkerverständigung gegründet und seither kontinuierlich zum international anerkannten Zentrum für Kinder- und Jugendliteratur ausgebaut.

Die Arbeit ist getragen von der Überzeugung, dass Kinder- und Jugendbücher ein unverzichtbarer Teil des kulturellen Lebens einer Gesellschaft sind, den es zu bewahren, zu dokumentieren und zu vermitteln gilt. Dabei ist der Einrichtung an der Förderung des internationalen Kulturaustausches und der kulturellen Bildung von Kindern und Jugendlichen besonders gelegen.
Ich bin beeindruckt, welchen Kulturschatz wir hier unmittelbar vor unserer Haustüre haben und danke der Direktorin Dr. Christiane Raabe für einen spannenden Einblick in die Welt der Bücher.

Close